Forschungsstelle für Kirchliche Zeitgeschichte

Die Forschungsstelle für Kirchliche Zeitgeschichte hat ihren Sitz an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie nimmt Forschungsaufgaben im Bereich der Kirchlichen Zeitgeschichte wahr und führt die Geschäfte der Kommission.


Adresse:
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Mitteilungen zur Kirchlichen Zeitgeschichte
Cover 1

Darin: 
"Ein Höhepunkt der böhmischen Reformation? Die Christen und die Erneuerung der tschechischen Staatlichkeit im Jahre 1918"

von Petr Hlavácek

"'Zeugnis gegen uns'? Die Bekennende Kirche und die Juden im Briefwechsel zweier Theologiestudierender (1933-1938)"

von Deborah Dittmer

"Was ist kirchengeschichtliche Gedächtnisforschung? Reflexionen zum 20. Juli"

von Tim Lorentzen

"Der Prager Frühling in der Erinnerung der Pfarrer der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder"

von Michael Pfann

"Ein protestantischer Think Tank in den langen sechziger Jahren der Bundesrepublik: Georg Picht und die Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft"

von Claudia Lepp

"Hanselmann in Wackersdorf. Zum Verhältnis von Kirche und Politik beim bayerischen Landesbischof Johannes Hanselmann am Beispiel der Auseinandersetzung um die Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf"

von Janning Hoenen

 


EKD
Copyright 2019 Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kirchliche Zeitgeschichte Forschungsstelle München | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2019-09-12