Kirchliches Jahrbuch

An der Forschungsstelle für Kirchliche Zeitgeschichte in München hat die Redaktion des „Kirchlichen Jahrbuchs für die Evangelische Kirche in Deutschland“ ihren Sitz. Das im Gütersloher Verlagshaus publizierte Jahrbuch umfasst inzwischen 146 Jahrgänge.
Ab dem Jahrgang 142 (2015) werden die Teillieferungen 1 und 3 zu einem Band zusammengefasst.

Die "Dokumente zum kirchlichen Zeitgeschehen" enthalten, bezogen auf das jeweilige Berichtsjahr, in kommentierter Form wichtige Stellungnahmen und Dokumente zu kirchlichen und theologischen Grundsatzfragen, zur öffentlichen Verantwortung der Kirche und zu kirchlichen Ereignissen und Entwicklungen.

Herausgeber sind Dr. Horst Gorski, Dr. Sebastian Kranich, Prof. Dr. Claudia Lepp und Prof. Dr. Harry Oelke.

Redaktion: Dr. Karl-Heinz Fix


Im Juli 2023 ist der 147. Jahrgang für das Berichtsjahr 2020 erscheinen. 

Im Band werden folgende Themen behandelt:

I. Kirchliche und theologische Grundsatzfragen   

1. Kirche und Theologie im digitalen Kulturwandel. Empirische und konzeptionelle Forschungsresultate aus praktisch-theologischer und aus systematisch-theologischer Perspektive
A. Covid 19 und die Frage nach einem Digitalisierungsschub. Empirische Forschungen zum Thema Digitalisierung in der evangelischen Kirche 2020/21 (Ilona Nord, Oliver Adam und Jürgen Deniffel)
B. Stimmen aus Theologie und Kirche zum digitalen Wandel in Politik und Gesellschaft (Frederike van Oorschot)

2. Staatliche Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie, die Einschränkung von Grundrechten und die Auswirkungen auf das kirchliche Leben (Renate Penßel)

3. „Gemeinsam am Tisch des Herrn: Ein Votum des ökumenischen Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen“ – Anlass, Inhalt und erste Rezeption (2019/2020) (Martin Hein)

II. Öffentliche Verantwortung der Kirche  

1. Zusammenhänge zwischen Religiosität, Verschwörungsglauben und Wissenschaftsvertrauen während der Corona-Pandemie in Deutschland (Carolin Hillenbrand und Detlef Pollack)

III. Kirchliche Ereignisse und Entwicklungen

1. Der juristische Streit um die sog. Wittenberger „Judensau“ und die Diskussion in Theologie und Politik über den Umgang mit Zeugnissen des christlichen Antijudaismus (Axel Töllner)

IV. Nachrufe

Peter Beyerhaus (1. Februar 1929 bis 18. Januar 2020) (Jörg Breitschwerdt)
Ulrich Fischer (11. Februar 1949 bis 21. Oktober 2020) (Traugott Schächtele)
Johannes Hempel (23. Januar 1929 bis 23. April 2020) (Udo Hahn)

V. Bibliographie zur Kirchlichen Zeitgeschichte 2020 (Karl-Heinz Fix)

VI. Im Jahr 2020 verstorbene Personen aus Kirche und Theologie (Karl-Heinz Fix)

VII. Wichtige kirchliche Ereignisse des Jahres 2020 (Karl-Heinz Fix)

Mitteilungen zur Kirchlichen Zeitgeschichte

Die Zeitschrift beschäftigt sich mit der Entwicklung des deutschen und internationalen Protestantismus im 20. Jahrhundert und somit mit der Genese der Gegenwart und ihren Herausforderungen. Sie enthält Aufsätze, Bibliographien, Forumsbeiträge, Projekt- und Tagungsberichte sowie Nachrichten über zeitgeschichtliche Aktivitäten in den Landeskirchen und andernorts.

Inhalt Heft 17 (2023)

Aufsätze

Trauer und Trotz. Religiöses Kriegsgedenken nach 1918
Tim Lorentzen

Die Kultur des Gegners als Kraft zum Widerstand in Zeiten des Krieges. Dem Kriegsdienstverweigerer Wilhelm Schümer im Gedenken an seinen 80. Todestag
Maike Schult

„Kein Hinderungsgrund für eine Anstellung“. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und der NS-Jurist Wilhelm von Ammon
Nora Andrea Schulze

Mit „mancherlei Fesseln“ in den „Deutungskämpfen der Erlebnisgeneration“. Die Deutschen Christen und die EKD-Kommission für die Geschichte des Kirchenkampfes in den 1950er Jahren
Marvin Becker

Rassen- und Sozialhygieniker als Bindeglied der nichtkonfessionellen und evangelischen Eheberatung in der bundesdeutschen Nachkriegszeit
Vera-Maria Giehler

„Solche unverschämten Brüder brauchen wir nicht!“ – Ein Beitrag zum Typus des ‘68er Pastors am Beispiel von Michael Schmidt
Carsten Linden

Miszellen

Ein gefälschtes Dibelius-Zitat und seine Folgen
Michael Heymel

Forschungsberichte

Geistlich und rechtlich gleich. Gleichstellung von Theologinnen im Pfarrberuf der Evangelischen Kirche in  Hessen und Nassau und ihren Vorgängerkirchen 1918–1971
Jolanda Gräßel-Farnbauer

Lebensläufe zur Zeit des Nationalsozialismus. Eine duale Biografie von Helmuth Schreiner und Karl Themel
Maurice Backschat

Ein Raum „alternativer Öffentlichkeit“? Das Theologische Seminar Leipzig (1964–1992)
Marius Stachowski

Belastendes Erbe – Ein Projekt der Evangelischen Kirche der Pfalz zur Erfassung, Einordnung und digitalen Präsentation problematischer materialer Relikte aus der Zeit des Deutschen Reichs (1870–1945)
Marie Fischer/Christoph Picker

Tagungsberichte

Otto Dibelius (1880–1967). Neue Forschungen zu einer protestantischen Jahrhundertfigur
Michael Heymel

Diakonie und Caritas in Ostdeutschland vor und nach 1990. Potentiale für Ost und West. Was ist anders (geblieben), was soll anders werden?
Bettina Westfeld 

Nachrichten
Nachrichten aus der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kirchliche Zeitgeschichte
Nachrichten aus Kirchengeschichtlichen Vereinigungen

 


EKD
Copyright ©2024 Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kirchliche Zeitgeschichte Forschungsstelle München | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2024-05-10